GEFILMTES - knaak-online.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gefilmtes 

 

_______________________________________________________

Filmische Dokumente bringen mit ihren bewegten Bildern in besonderer Weise das Vergangene nahe. Heute erlaubt der Stand der Technik jedem zu jeder Zeit Ereignisse im Film festzuhalten. Das war vor 30 Jahren längst nicht so einfach. Nur das Filmen mit der Schmalfilmkamera war eine Methode durchaus auch für jedermann. Aber das war eben auch nichts für jeden, denn die Gerätetchnik war umfangreich und für damalige Verhältnisse kostspielig. Die Resultate der filmischen Betätigung konnten nicht zeitnah begutachtet werden, sondern lagen erst nach dem vollständigen Belichten des Filmmaterials und deren Entwicklung und Herstellung auf einer Filmspule vor. Die Möglichkeiten der Digitalisierung gestatten es uns heute dieses Material der Nachwelt mit den heutigen Medien zugänglich zu machen.
_______________________________________________________ 

 

Festumzüge

Bilder aus Vergangenheit und Gegenwart lebendig gestaltet

zu den verschiedenen Jubiläen in den umliegenden Städten und Gemeinden waren und sind heute Festumzüge Bestandteil im Festprogramm. Sie bilden immer einen gewissen Höhepunkt bei den oft mehrtägigen Feierlichkeiten. Manchmal ist er der Auftakt und manchmal auch der krönende Abschluss. Über Jahre hinweg wurden einige Festumzüge filmisch festgehalten. Sehen Sie hier eine Auflistung der Festumzüge.

_______________________________________________________

 

67,5 Minuten Geschichte im Film

Geschichte aus Sieversdorf im Film festgehalten


Anlässlich des 675-jährigen Jubiläums der urkundlichen Ersterwähnung hielt Sieversdorf im Jahre 2009 Rückschau auf seine Geschichte. Material dazu boten Schmalfilme, die vor über 50 Jahren beginnend zu vielen Anlässen gedreht wurden. Für den geschichtsinteressierten Sieversdorfer, dem dieser Rückblick ermöglicht werden soll, ist daher diese DVD entstanden. Sie enthält 11 Beiträge, die zusammen 67,5 Minuten Geschichte in bewegten Bildern ausmachen. Sehen Sie hier den Inhalt der filmischen Dokumentation.
_______________________________________________________

 

Der Prozess der Ilse Möllers

Ein Hexenprozess, wie er sich zugetragen haben könnte


Hexenprozesse liegen uns als Überlieferung in Form von Gerichtsprotokollen vor. Diese geben Auskunft über den Anlass und die Durchführung des Verfahrens. Das grausige Ende bleibt dann meist offen und unerwähnt. Zu den Festtagen des 775-jährigen Stadtjubiläums von Wusterhausen diente ein deratiger Prozess als Vorlage für eine Vorführung. Dieses schaurige Spektakel wurde handlungsnah dargestellt und schloß alle Beteiligten mit ein.  Die Vorlage gab der Brunner Prozess vom 15. Februar 1620, der das tragische Schicksal der Hexe Ilse Möllers zum Inhalt hatte. Die DVD zeigt den Ablauf der Vorstellung in einem 16-minütigen Mitschnitt.
_______________________________________________________

 

Festumzug zur 675-Jahr-Feier von Sieversdorf

Bilder aus Vergangenheit und Gegenwart wurden gezeigt


Ein großer Festumzug ließ die Festwoche aus Anlass des 675-jährigen Jubiläums der urkundlichen Ersterwähnung von Sieversdorf am Sonntag, dem 14 Juni 2009 ausklingen. Beteiligte aus nah und fern nahmen am Festumzug teil. Vor allen bereiteten sich viele Sieversdorfer auf dieses Ereignis vor. Gezeigt wurden annähernd 60 Bilder an denen 448 Personen beteiligt waren. Sehen Sie hier die Fakten zum Festumzug.
_______________________________________________________

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü